drachenschlepper

drachenschlepper

Diesen Blog dokumentiert die Drachenflugaktivitäten auf der Alb


Jo jo

Veröffentlicht von drachenschlepper auf 26. Juni 2012, 22:06pm

Kategorien: #Erbach

Heute mal in Erbach.

Wolfgang hatte Zeit und will uns Alle glücklich machen. Martin hat sich auch noch gemeldet und war ganz gail aufs Fliegen. Der Wind war dann doch ziemlich deutlich am Boden und leider aus Nord. Der Start war prima, aber das Lee recht unangenehm. Klincken, suchen, langsam aufdrehen und sich vom Wind schieben lassen. Bei 1900 Meter hab ich dann Kurs Alb eingestellt bei fast 30 km/h Gegenwind. Nach dem die Höhe weg war wieder rechtzeitig aufdrehen. Das Ergebnis: Nur ein paar Meter gewonnen. Achim hat mit dem Wind das Steigen gesucht. Aber ohne Erfolg. Nach 1,5 Stunden hatte ich dann keine Lust mehr auf Jojo. Vernünfit wäre es wohl gewesen,  mit dem Wind fort zu fliegen, aber der XC sagt mir, dass dieser Tag nicht halb so gut war, wie er ausgesehen hat!

Schade

 

Anmerkungen von Achim (Fortbewegungsmittel Triatlon: Drachen-PKW-BUS)

 

Mal wieder in Erbach versagt!!! - Dreimal im selben Bart in zerissenem Steigen auf 1000 mNN aufgedreht und vor lauter zentrieren Bart wieder verloren. Weil der Tag so gut ausgesehen hat, mit dem Wind besseren Bart gesucht und schliesslich in Senden gelandet. Ein freundlicher Autofahrer hat mich nach Ulm mitgenommen, von dort mit den Bus nach Erbach. Der Busfahrer war ganz erstaunt, als ich nach einer Haltestelle beim Flugplatz gefragt habe. Es gibt tatsächlich eine Haltestelle nur dort meinte er, seit schon sehr lange niemand mehr ausgestiegen. :-)

 

Vielen Dank an Wolfgang für den heißen Ritt durchs Lee.

 

 

Schlepper: Wolfgang E.
Nr. Pilot Schlepphöhe in ft
1 Erich 1800
2 Achim R. 2300
     

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Neueste Posts