drachenschlepper

drachenschlepper

Diesen Blog dokumentiert die Drachenflugaktivitäten auf der Alb


Mir fällt heute keine Überschrift ein??..01.06.14

Veröffentlicht von drachenschlepper auf 4. Juni 2014, 16:48pm

Kategorien: #Seissen

wie wärs mit-frei nach Jschelzi: Vielleicht wärs heut kein schlechter Tag den Stegi mal zu ziehen! Heinze

Diesmal geht ein ganz fettes Dankeschön an Achim für den unbezahlbaren Schlepp (Flug). Nicht weil er weit, toll oder besonders schön war, sondern weil sich Achim bereit erklärt hat uns zu schleppen.

Eigentlich hatte auch keiner mit einem halbwegs guten Flugtag gerechnet. Die Abschattungen waren rießig und die sonnigen Abschnitte sehr klein. Geflogen sind wir heute trotzdem, weil Thomas und Stegi das mal in Seissen ausprobieren wollten. Da sie erst seit einigen Tagen den Schein haben, waren die Bedingungen hervorragend. Das Schleppen ging wie auf Schienen und wer ordentlich gekurbelt hat, konnte auch ne ganze Weile fliegen. Sogar Uli hat die weite Anreise auf sich genommen um auch mal wieder zu fliegen - weiter so - Uli! In Erbach konnte ich mich zwar lange halten, aber die Sonne wollte nicht scheinen und ein Zurückfliegen war deshalb nicht möglich. War aber nicht schlimm. Habe eine Rückflug mit der Jodel gebucht (meine erste Flugstunde) was auch ganz nett war. Auf Flugplätzen außen zu landen, hat halt auch seine Vorteile.

Grüße  - an die unten gebliebenen -  Erich

 

 

  Datum: So.01.06.2014
Schlepper: Achim
Nr. Pilot Schlepphöhe in ft
1 Steffen 3300
2 Erich 1500
3 Thomas 2400
4 Stegi 1700
5 Tschelzi 1900
6 Uli 3600

 

 

Auch von mir ein großes DANKE an Achim.

Als mir Uli S. dann gezeigt hat, das es östlich von Schelklingen richtig hochgeht, haben wir zusammen zur Wolke aufgedreht und Richtung Ehingen stand auch noch eine schöne dunkle Wolke. Leider hat Uhli der Mut verlassen, weil er keine Aussenlandung riskieren wollte und zurück in Stall musste. Bei mir ging es dann weiter über Schlechtenfeld, Hütten, Heroldstatt und zurück zum Platz, wo ich vor Seißen den 3m Bart nicht auslassen konnte. An der Basis angekommen lockte mich die Wolkenstraße nach Westen um dann um 18.15 Uhr am Platz zu landen. Uli kommt mit dickem Grinsen im Gesicht nach dem Stall nochmals zum Platz um seinen Drachen abzubauen. bei selbst gebackener Pizza und Wein lassen wir den Tag ausklingen. Vielen Dank an Alexandra und Uli auch für's Frühstück.

Tschelzi

 

rot - Tschelzi, grün - Erich

Flug-01-06-14.JPG

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Neueste Posts